Kleine Lebensgeschichte




Damit ihr jetzt auch mal etwas über mich erfahrt, hab ich hier extra einen kleinen Text über mich verewigt.
Ich würde sagen, wir fangen jetzt einfach mal ganz am Anfang an...
Ich wurde als kleiner Knirps am 25.11.1981 in Aschaffenburg geboren, habe 16 Jahre lang zusammen mit meinen Eltern und meiner großen Schwester zusammen in Stockstadt/M gewohnt.
Allerdings haben sich meine Eltern, wie das halt mal so vorkommt, nicht so besonders gut verstanden, und da ist meine Mutter zusammen mit meiner größeren Schwester und mir nach Mainaschaff gezogen, wo wir etwas über ein Jahr gewohnt haben. Dann hat meine Mutter auf irgendeine Art den sog. Heinz aus Lettgenbrunn (*hä, wo is das denn?) kennengelernt, und dann musste ich mit meiner Mutter in das grade genannte Kaff (hat ca. 400 Einwohner aber ein !!! Reisebüro !!!) ziehen. Dort hab ich dann noch 3 Jahre meines Lebens verbracht und diese Zeit dazu genutzt, mein Abi zu machen, mir so schnell wie möglich ne Ausbildungsstelle zu suchen und auszuziehen...
So hat es mich dann in das schöne Kurstädtchen Bad Orb mitten im Spessart verschlagen, wo ich zur Zeit auch noch wohne. Jetzt konnte ich mir endlich meinen eigenen Internetanschluß zulegen und bin somit seit Anfang Januar 2002 online. Ziemlich schnell hat es mich dann zu ChatCity in die Man-Street gezogen. Allerdings haben sich dort die Leute in letzter Zeit extrem geändert, so dass ich schweren Herzens wieder gegangen bin und mich bei Chatways verkrochen habe, wo ich meistens unter den Nicks "WaechterdGuten", "Mecronomecon" oder "Channelzwerg" zu finden bin. Nach einigen Monaten habe ich mir gedacht, dass ich ja eigentlich doch mal wieder bei Chatcity vorbeischauen könnte. Allerdings hat sich dies nach 4 Tagen wieder erledigt, da dort meiner Meinung nach fast nur noch Idioten unterwegs sind. Dies gilt leider auch für die OP's, die irgendwie nur ihren "Lieblingschattern" helfen und andere, die sie aus perönlichen Gründen nicht so gerne haben wie andere, einfach wieder rausekeln. Deshalb bin ich jetzt überhaupt nicht mehr dort sondern nur noch bei Chatways
Da ich ja nun endlich nicht mehr zu Hause wohne, kann ich auch endlich mein schwules Leben ausleben, was früher überhaupt nicht möglich war, da meine Eltern bis zu meinem 20sten Lebensjahr nicht wussten, dass ich schwul bin (mein Vater weiß es bis heute noch nicht *verkriech*...). Als ich dann allerdings meinen ersten Freund hatte, habe ich einfach den Mut gefasst und habe es meiner Mutter und meiner Schwester gesagt. Zum Glück haben sie es total locker aufgenommen und ich hab mir gaydacht: "Hey, war ja garnet so schlimm, also..." hab ich es auch grad meinen ganzen Freunden auf die Nase gebunden und mache daraus auch kein großes Geheimnis, weil irgendwie bringt das nichts. Ich konnte zum Glück feststellen, dass es alle richtig locker aufgenommen haben, dass ich schwul bin, und wir verstehen uns jetzt besser als je zuvor. Aber leider gibt es nicht nur die Freizeit und das Vergnügen, sondern auch die verhatße Arbeit. Schon während der Zeit auf dem Gymnasium habe ich mir einen Nebenjob gesucht. Das einzige was ich hier in der näheren Umgebunggefunden habe, war eine Aushilfsstelle als Verkäufer
in einer Metzgerei. Da man von einem Nebenjob allein aber nicht leben kann, habe ich mir natürlich auch eine Ausbildungsstelle gesucht. Ich hatte mir in den Kopf gesetzt, eine Ausbildung als Programierer zu machen, und bin letztendlich bei der DB Systems gelandet. Mittlerweile hat sich dann aber doch noch etwas geändert, denn nach drei Jahren beim Metzger verliert man irgendwie die Lust. Deshalb habe ich dort aufgehört und kurz darauf in einer kleinen Kneipe als Koch angefangen. Leider hat sich die ganze Sache für meine damalig Chefin, mit der ich mich immer noch super gut verstehe, leider nicht rentiert, und somit war ich dann wieder auf der Suche nach nem Nebenjob Der hat sich dann nach einiger Zeit gefunden, als ich bei einer Freundin war, dort auf der Couch gehockt hab und auf einmal mein Handy geklingelt hat..: "Hi, hier ist Mohamed... Du suchst doch noch nen Job, oder..?" Ich wusste wer es war, hatte aber keine Ahnung woher er meine Nummer hatte Aber das ist mir eigentlich auch egal, denn nun bin ich bei ihm als Pizzabäcker angestellt und kann somit mein kleines Lehrlingsgehalt wieder etwas aufbessern... Vor kurzem hab ich meine Ausbildung beendet und die Prüfungen auch alle bestanden, und bin jetzt erst mal auf der Suche nach einem Job... einfach mal hoffen, dass sich jetzt bald was findet...

...lange Rede gar kein Sinn... falls ihr noch irgendwas über mich wissen wollt, dann labert mich einfach mal an...



Mecronomecon